Hotel am Weinberg Freyburg
Hotel am Weinberg   Mühlstraße 26    06632 Freyburg   Tel.: 034464 36515  Fax: 034464 36514  Impressum
Videoüberwachungssystem
Videoüberwachungssystem
Unser Hotel  hat ein berechtigtes Interesse daran, Videoüberwachungsmaßnahmen zum Schutze von Vermögen und Personen zu treffen, und zwar hinsichtlich bestimmter Arbeitsplätze als auch der gesetzlichen Verpflichtung zur Aufstellung von Überwachungskameras, welche die Mitarbeiter und all jene Personen aufnehmen, die sich im Sichtfeld, Eingang Flur, der Überwachungskamera aufhalten.

Uns ist die Tatsache bewusst, dass die Videoaufnahmen personenbezogene Daten all jener Personen enthalten, welche sich im Sichtfeld der Videokamera, Eingang Flur, aufhalten und bewahrt sie daher mit erhöhter Aufmerksamkeit auf und hat für sie ein Sicherheits-, Zugangs- und Löschsystem eingerichtet, welches mit den internen Sicherheitsregeln  reguliert wird.

Videoaufnahmen werden regelmäßig überspielt, so dass sie automatisch nach höchstens 30 Tagen ab dem Tag der Aufnahme gelöscht werden. In Ausnahmefällen werden die Videoaufnahmen länger aufbewahrt, falls sie als Beweis in Verfahren vor zuständigen staatlichen Organen dienen. Die gesicherten Videoaufnahmen werden im zentralen Meldesystem mit äußerst eingeschränktem Zutritt gespeichert.

Im Falle von anhängigen Gerichts- und/oder Strafverfahren sind wir zur Verwendung der gegenständlichen Videoaufnahmen berechtigt. Einsicht in die personenbezogenen Daten auf den Videoaufnahmen können auch dritte Personen, Auftragsverarbeiter, Vertragspartner von uns nehmen, welche für die Erbringung von Vermögens- und Personenschutzdienstleistungen registriert und befähigt sind und welche die aufgeführten Daten auf keinster Weise selbstständig verwenden können, sondern sich um die Sicherheit der zentralen Aufsichts- und Meldesysteme sorgen. Auf die sonstigen mit der Videoüberwachung in Verbindung stehenden Einzelheiten finden besondere Vorschriften Anwendung, welche dieses Gebiet regulieren.

Verhalten bei Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten
Im Falle einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten wird der Verantwortlicher unverzüglich, allerdings spätestens binnen 72 Stunden, nachdem ihr die Verletzung bekannt wurde, diese der zuständigen Aufsichtsbehörde melden, es sei denn, dass die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten voraussichtlich nicht zu einem Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen führt.

Die der Aufsichtsbehörde zuzustellende Meldung umfasst alle Informationen in Einklang mit der Verordnung.

Hat die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten voraussichtlich ein hohes Risiko für die persönlichen Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge, so benachrichtigt der Verantwortlicher die betroffene Person unverzüglich von der Verletzung. Eine Benachrichtigung der betroffenen Person ist in den in der Vorordnung vorgeschriebenen Fällen nicht erforderlich.